Zum Hauptinhalt springen
  • verfügbar
  • nicht verfügbar
  • neue Publikation
  • ohne Hessenbindung
  • Klassensatz erhältlich
  • gehört zu einer Publikationsreihe
  • Download verfügbar

Ihre Bücherkiste

Sie haben 0 Publikationen in ihrer Bücherkiste

zu meiner Bücherkiste
Neu
Die Spielregeln der Demokratie in den hessischen Gemeinden – 215 Jahre Magistratsverfassung

Die Bürger Hessens verfügen in ihrer Gemeinde über einen beachtlich größeren politischen Entscheidungsspielraum als im Land (und im Bund). Das zeigt sich auch und insbesondere an dem besonderen Wahlsystem („Kumulieren und Panaschieren“).

Georg August Zinn – Baumeister des modernen Hessen

Georg August Zinn stand für eine neue Generation von sozialdemokratischen Parteiführern, denen nicht der Makel des Scheiterns der Weimarer Republik anhaftete. Seit 1945 Justizminister und von 1950 bis 1969 Ministerpräsident des Landes Hessen formte er das Land zu einem „durch und durch erfolgreichen Modell deutscher Demokratie“ (Eugen Kogon). Walter Mühlhausen beschreibt 25 Jahre politisches Leben und Wirken im Zentrum der hessischen Politik.

Erwin Stein – Mitgestalter des neuen Bundeslandes Hessen

Erwin Stein zählt zu den Männern und Frauen der ersten Stunde, die einen wesentlichen Beitrag nicht nur zur intellektuellen Formung des Bundeslandes Hessen, ...

Eugen Kogon - ein Leben für Humanismus, Freiheit und Demokratie

Eugen Kogon war einer der großen deutschen Publizisten im 20. Jahrhundert „der abenteuerlichen Verwandlungen“, ...

1908: Studentinnen in hessischen Hörsäälen

Das Jahr 1908 ist ein wichtiges Datum für die Emanzipation der Frauen in Deutschland: endlich wurde ihnen der Zugang zu den Universitäten zur Aufnahme eines offiziellen Studiums...

Starke Hessinnen. 100 Jahre Politikerinnen im Hessischen Landtag

Der vorliegende Blickpunkt zeichnet die Debatte über das Frauenwahlrecht in Hessen von der Gründung der Weimarer Republik bis heute nach. Im Fokus steht dabei die Auseinandersetzung um die politische Partizipation der Frauen und ihre Übernahme von Mitverantwortung im Staat in den letzten 100 Jahren.

Frankfurts starke Frauen

Frankfurt ist eine Stadt der starken Frauen. Ihr Einfluss zeigt sich in Politik, Kunst, Wirtschaft und Forschung gleichermaßen. Im Lebenswerk der im Buch vorgestellten Frauen spiegeln sich immer auch die Ereignisse der Frankfurter Zeigeschichte.

Bereitstellungspauschale: 2 EUR

zur Publikation
Frankfurter Historiker

Stellvertretend für das Fach Geschichte an der Goethe-Universität stehen die Berufsbiografien von Ernst Kantorowicz, Otto Vossler, Matthias Gelzer, Werner Gembruch und Elsbet Orth und werfen Licht auf die Themen, Methodik sowie Didaktik der Frankfurter Geschichtswissenschaft. Vorangestellt ist den Porträts eine Geschichte des Frankfurter Historischen Seminars von seinen Anfängen bis zum Jahr 1975.

zur Publikation
Die Karriere einer Ausstellung - 60 Jahre documenta

Dieser Band der Reihe "Blickpunkt Hessen" zeichnet die Zeiten der documenta in ihrem Werdegang, mit ihren Krisen, den neuen Perspektiven, der Eroberung der Stadt Kassel und ihrer Weltbedeutung.

Kleindenkmale schreiben Geschichte - Historische Grenzsteine in Hessen

In den Wäldern und Feldfluren Hessens trifft man auf historische Grenzsteine, die recht unterschiedliche Bedeutungen besitzen, denen der Autor in der Broschüre nachgeht.