Podcast: Treffpunkt Heiligenberg

#S02F1 Das 19. Jahrhundert – Durchbruch der Moderne?

Von der Cholera zu Corona, von der Frauenfrage zur Genderdebatte – in seinen Widersprüchen, Problemen, aber auch in seinem Optimismus ist das 19. Jahrhundert heute noch gegenwärtig. Schon damals wurden in der Industrialisierung wichtige Weichen für die Gegenwart gestellt: Im Kampf für die Demokratie, im Streit darum, was die Stellung der Frau in der Gesellschaft sein sollte, und in der Frage, was wichtiger ist – das Wirtschaftswachstum oder der Umweltschutz. Prof’in Birgit Aschmann erzählt, wie sich im 19. Jahrhundert das Verhältnis zwischen Mensch und Umwelt änderte.

Zur Podcast-Folge

Podcast: Treffpunkt Heiligenberg

Podcast: Literatur und Politik

#1 Hans Vorländer: Demokratie

Stefan Schröder, Chefredakteur des Wiesbadener Kuriers, beleuchtet im Gespräch mit Prof. Dr. Hans Vorländer, dem Autor von “Demokratie. Geschichte, Formen, Theorien”, die Entwicklung der Demokratie von der Antike bis in die Gegenwart. Im Mittelpunkt des Gesprächs steht vor allem die Situation in Deutschland in der jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart, wie beispielsweise zunehmender Rechtextremismus oder Corona die Demokratie belasten, wie unsere demokratische Systeme damit umgehen und wie wir selbst dazu beitragen können, unsere Demokratie zu stärken.

Zur Podcast-Folge

Podcast: Literatur und Politik

3. Oktober 1990: 30. Jahrestag Wiedervereinigung Deutschlands: Glücksfall und Verantwortung

Durch den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990 endete die über 45 Jahre andauernde Teilung Deutschlands. Die aus der Sowjetischen Besatzungszone hervorgegangene Deutsche Demokratische Republik (Gründung am 7. Oktober 1949) war damit aufgelöst.

Zum Stichwort

3. Oktober 1990: 30. Jahrestag Wiedervereinigung Deutschlands: Glücksfall und Verantwortung

Wirtschaftskriege – Geschichte und Gegenwart

Die Autoren erzählen anschaulich von den gravierenden Folgen von Wirtschaftskriegen in Geschichte und Gegenwart und erläutern, wie heutige Streitigkeiten mit der Globalisierung und mit internationalen Konflikten seit 1989 zusammenhängen. Sie legen außerdem dar, was die westlichen Demokratien tun sollten, um eine Verschärfung zu vermeiden und sich im Wettbewerb der Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme zu behaupten.

Zur Publikation

Wirtschaftskriege – Geschichte und Gegenwart