Zum Hauptinhalt springen

Symposion Kreative Köpfe. Erfindungen und Innovationen aus Hessen

Was haben der Rollrasen, der Computer, die Schweppes-Limonade, das Elfmeterschießen, die Parkscheibe, das biologisch abbaubare Waschmittel und der Techno-Sound gemeinsam? Sie alle haben ihren Ursprung in Hessen — erdacht und entwickelt von kreativen Hess:innen. Ihrem Einfallsreichtum verdanken wir heute Errungenschaften in Technik, Medizin, Kultur, Kulinarik und vielen weiteren alltäglichen Bereichen. Von Hessen ausgehend, verbreiteten sich die Innovationen und Ideen weltweit.

Diese Wissenschaftsgeschichten sind Teil der politischen Bildung. Sie zeigen, wie aus persönlicher Kreativität Erfolgsgeschichten wurden und welche Bedingungen Erfindergeist und Innovationen förderten. Die individuellen Lebensgeschichten vermitteln, welche historischen, kulturellen und gesellschaftlichen Strukturen, Prozesse und Ereignisse sie prägten. Auf 2022 übertragen, lassen sich über solche biografischen Einblicke Deutungsund Handlungsmöglichkeiten in unserer pluralen Gesellschaft kennenlernen.

Das Symposion begibt sich auf die Spuren von Erfindungen und Ideen aus Hessen. Es präsentiert exemplarisch Innovationen und deren kreative Köpfe, die in unserem Alltag präsent sind und uns weiter verblüffen. Zudem stellen Schüler:innen aktuelle Innovationen aus ihren Forschungen vor. Doch hessischer Ideenreichtum findet sich auch in Kultur und Kochkunst. So runden ein Interview mit Musiker Moses Pelham und ein Ausflug in die Kulinarik mit TV-Koch Mirko Reeh den Abend ab.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Teilnahme ist nur mit Online-Voranmeldung hier möglich.

Datum:
14.10.2022
Uhrzeit:
15:00
Veranstaltungsort:
Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Münzgasse 9, 60311 Frankfurt
Veranstalterin:
Eine Kooperationsveranstaltung des Referats Direktor der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und dem Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main.