Datum Uhrzeit Veranstaltung Ort
21. Jun. 2021 – 31. Jul. 2021
0:00
Wiesbaden
0:00 Wanderausstellung „Friedrich Ebert (1871-1925)

In der Zeit vom 21. Juni bis zum 31. Juli 2021 ist die Wanderausstellung „Friedrich Ebert (1871-1925)“ in unserem Seminarraum in der Taunusstraße 4-6 in Wiesbaden zu sehen. Die Ausstellung zeigt zum einen die wichtigsten Stationen seines Lebens auf, zum anderen bettet sie Eberts Biografie in die wechselvolle Geschichte des Deutschen Reiches und der Arbeiterbewegung ein. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Novemberrevolution 1918 und der Gründung der Weimarer Republik 1918/19.

Wiesbaden
10. Sep. 2021 – 11. Sep. 2021
ganztägig
Wiesbaden
ganztägig IG Farben zwischen Schuld und Profit - Abwicklung eines Weltkonzerns

Wie kein anderes Unternehmen des 20. Jahrhunderts polarisiert die Geschichte der IG Farben bis heute. Für das nationalsozialistische Deutschland war das einst weltgrößte Chemieunternehmen von zentraler Bedeutung für die Aufrüstung und Kriegswirtschaft. Auch profitierte der Konzern wesentlich von dem massenhaften Einsatz von Zwangsarbeitern, u. a. in Heydebreck O.S., in den konzerneigenen Gruben im heutigen Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie im eigenen Konzentrationslager Auschwitz III Monowitz.

Wiesbaden
13. Sep. 2021
19:00
19:00 Diskussionsrunde „Umgang mit der eigenen Verantwortung“ - Projekt „Verantwortung – Eine Spurensuche II“

Diskussionsrunde „Umgang mit der eigenen Verantwortung“ mit Vertretern von Stadt, Vereinen und Verbänden.

27. Sep. 2021 – 01. Okt. 2021
0:00
Hadamar
0:00 Bildungsurlaub: Sich erinnern aktiv gestalten - Ein Besuch der NS-Euthanasie-Gedenkstätte Hadamar

Die Gedenkstätte Hadamar befindet sich am authentischen Ort der Verbrechen. In diesem Bildungsurlaub soll der Frage nachgegangen werden, wie Erinnerung an die NS-Verbrechen heutzutage aussehen und aktiv gestaltet werden kann. Dazu gehören das Kennenlernen der historischen Hintergründe der NS-Euthanasie- Verbrechen in Hadamar, die Bezugnahme auf aktuelle Diskussionen zur Pränataldiagnostik und Sterbehilfe sowie Formen des kreativen Umgangs mit Erinnerung. Die Möglichkeiten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bildungsurlaubes reichen hier vom Bearbeiten von Ytong Steinen, dem Erstellen eines Fotobuches oder einer PowerPoint-Präsentation bis hin zum Verfassen von Texten und Musik oder einer Theaterperformance. Der Bildungsurlaub schließt mit einer Präsentation der Ergebnisse im Kreis der Teilnehmenden.

Hadamar
08. Okt. 2021 – 10. Okt. 2021
0:00
0:00 Abschlussreise in die Gedenkstätte Buchenwald - Projekt „Verantwortung – Eine Spurensuche II“

Zum Abschluss des Projekts reisen wir in die Gedenkstätte Buchenwald. Fritz Adler, Ludwig Isenburger, Karl Maas, Julius und Max Lehmann waren Vereinsmitglieder der Eintracht, die in Buchenwald Inhaftiert waren. Der Turner Emil Stelzer starb im Konzentrationslager. Wir werden uns in Buchenwald mit den Lebensläufen dieser Eintrachtler beschäftigen.

Keine Veranstaltungen