Vortrag und Diskussion: „Neuer Antisemitismus in Deutschland?“

Der Mordanschlag auf die Synagoge in Halle hat überdeutlich gemacht, wie gegenwärtig und gefährlich der Antisemitismus nach wie vor in Deutschland ist und wie wichtig es ist, sich aktiv damit auseinander zu setzen.

Die teils populistischen oder gar menschenfeindlichen, aber auch kritischen und ermutigenden Diskussionen nach „Halle“ haben gezeigt, dass zum Verständnis und zur Bekämpfung von Antisemitismus offene Auseinandersetzungen darüber erforderlich sind. Doch wo hört berechtigte Kritik, bspw. an der israelischen Politik, auf und wo und wie verbirgt sich dahinter Antisemitismus? Wie umgehen mit entstehenden Grauzonen?

Ort
Kulturzentrum „das Rind“
Rüsselsheim

Kooperation
Stiftung Alte Synagoge Rüsselsheim

Informationsmaterial
Flyer (PDF)

Datum und Uhrzeit
31. März 2020
19:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Das Rind

Durchführung
Diese Veranstaltung wird von Referat I/1 durchgeführt.

Kategorien
keine