Veranstaltungsreihe “Sündenböcke und einfache Wahrheiten: Verschwörungsmythen in Geschichte und Gegenwart”

Gerade in der Coronakrise erfahren Verschwörungserzählungen großen Zuspruch und verbreiten sich vor allem im Internet rasant. Von „Deep State“ bis „Pizzagate“: Manchmal sind die absurdesten Falschmeldungen nur wenige Mausklicks entfernt. Warum aber glauben so viele Menschen daran?
Verschwörungsmythen gibt es schon lange. In dieser Reihe beleuchten wir ausgewählte Beispiele aus vergangenen Jahrhunderten bis heute. Auf welche Weise „funktionieren“ derartige Erzählungen? Sind trotz der unterschiedlichen Akteure und Situationen Parallelen erkennbar? Was steckt hinter den Verschwörungsmythen – und was machen sie mit uns?

Kommende Veranstaltungen