Der Rheingau als Kulturlandschaft zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik

Wissenschaftliche Tagung in Kloster Eberbach am 6. November 2021

Die Tagung „Der Rheingau als Kulturlandschaft zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik“ wird gemeinsam von der Stiftung Kloster Eberbach, der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und dem Hessischen Landesarchiv veranstaltet. Sie richtet sich sowohl an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als auch an interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Der Rheingau gehört traditionell zu den wichtigsten deutschen Anbaugebieten für Qualitätswein und wird ganz wesentlich durch den Weinanbau und den Weinhandel geprägt. Gleichwohl steht das 20. Jahrhundert für einen strukturellen Wandel der Region: Der wachsende Tourismus, neue Verkehrswege, die Entstehung mittelständischer Betriebe und die Ansiedlung der Flüchtlinge und Heimatvertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg haben die Region stark verändert. Die Tagung fragt nach den Umbrüchen des Rheingaus im 20. Jahrhundert und konzentriert sich dabei auf die Rolle des Weinbaus für die Region. Wo stand der Rheingau als Kulturlandschaft um 1900 und in der Weimarer Republik? Wie prägten Weinbau und kulturelle Mentalität die Region während der NS-Herrschaft? Wie gelang der Übergang zum demokratischen Neuanfang in der frühen Bundesrepublik? Da für die landesgeschichtliche Rekonstruktion von Vergangenheit die Materialbasis zentral ist, fragt die Tagung auch nach der Überlieferung einschlägiger historischer Quellen. Abschließend diskutieren Expertinnen und Experten, die dem Weinbau auf unterschiedliche Weise verbunden sind, über Gegenwart und Zukunft des Rheingaus: Wohin entwickelt sich das Weinanbaugebiet als Kulturlandschaft? Welche historischen Prägungen bleiben aktuell? Welche neuen Impulse sind im 21. Jahrhundert wichtig?

Im Anschluss an die Tagung besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Weinführung und an einer Führung durch die Ausstellung des Fotografen Rafael Herlich zum Thema „Jüdisches Leben in Deutschland“ in Kloster Eberbach. Hierzu laden wir Sie herzlich ein!

Kooperation
Stiftung Kloster Eberbach
Hessisches Landesarchiv
Abt. Hauptstaatsarchiv Wiesbaden

Anmeldeinformation
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zur Tagung bis zum 28.10.2021. Bitte geben Sie auch an, ob Sie an einer der Führungen teilnehmen möchten. Teilnehmereigenleistung: 20 Euro. Eine Anmeldebestätigung mit der Bankverbindung für die Teilnehmereigenleistung geht Ihnen zu. Für Schüler*innen sowie Studierende in Ausbildung wird keine Teilnehmereigenleistung erhoben.

Die Anmeldung ist elektronisch unter E-Mail wiesbaden@hla.hessen.de oder mit dem Formular im beigefügten Flyer möglich. Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme im Vorfeld eine personalisierte Anmeldung sowie am Veranstaltungstag ein 3G-Negativnachweis (geimpft, genesen, getestet) erforderlich ist. Die Tagung findet unter dem Vorbehalt des weiteren Verlaufs der COVID-19-Pandemie statt. Über die aktuell erforderlichen Maßnahmen werden die Teilnehmer im Vorfeld rechtzeitig informiert. Die Durchführung der Tagung unterliegt der jeweils gültigen Corona-Virus-Schutzverordnung und richtet sich nach der aktuellen Fassung des Hygienekonzepts am Veranstaltungsort. Es ist eine medizinische Maske (FFP2 oder sog. OP-Maske) in den Innenräumen bis zur Einnahme des Platzes sowie in Gedrängesituationen zu tragen und auf die Einhaltung des erforderlichen Abstands zu achten.

Anreise
Öffentliche Verkehrsmittel
Vom Bahnhof Eltville verkehrt stündlich die Linie 172 zur Haltestelle Kloster Eberbach.
Die taggenauen Ankunfts-und Abfahrtszeiten entnehmen Sie bitte dem Fahrplan der Haltestelle ‚Kloster Eberbach‘. Diesen finden Sie auf der Seite des Rhein-Main-Verkehrsverbundes.

Anreise mit dem Auto
Der B42 folgen und ab Ausfahrt Kiedrich auf die Ausschilderung Kloster Eberbach achten. Der Ausschilderung durch Kiedrich folgen und auf der Landesstraße L3320 in Richtung Hattenheim weiterfahren. Das Klostergelände befindet sich im Kisselbachtal, rechts der Landesstraße.
Eingabe für Navigationsgeräte = Kloster Eberbach, 65346 Eltville am Rhein

Weitere Informationen
Informationsflyer

Datum und Uhrzeit
06. November 2021
9:00 – 16:00

Veranstaltungsort
Stiftung Kloster Eberbach

Durchführung
Diese Veranstaltung wird von Direktor durchgeführt.

Kategorien